Verfasst von: sonfloranica | 08/12/2014

Nikolaus in Tamarindo

Urlaub in Nicaragua. Ich bin nun schon zum vierten Mal im Projekt Sonflora und bestaune die vielen Veränderungen und neuen Strukturen, die sich seit meinem letzten Besuch vor anderthalb Jahren etabliert haben. Ich bin froh zu sehen, wie sich das Projekt weiter entwickelt und immer noch besser wird. Die Mitarbeiter und Freiwilligen vor Ort haben wirklich große Arbeit geleistet. Vor allem in Tamarindo hat sich viel verändert. Und der Tag meines Besuches dort ist ein ganz besonderer…

Die Straße am Ortseingang ist inzwischen gepflastert, aber nur so weit wie man von der Hauptstraße aus sehen kann, danach ist wieder Staub.

IMG_7954

Erst mal fahren wir am Projekthaus vorbei. Marys Orientierungssinn ist ähnlich schlecht wie meiner. Dann können wir das neu angemietete Haus in schöner violetter Farbe bestaunen. Hinterm Haus sind schon Stuhlreihen aufgestellt. Was ist denn heute los? Auch die Kinder ahnen nichts… Gegen 13 Uhr trudeln nach und nach ca. 35 Projektkinder ein und putzen alle als erstes ihre Zähne. Ich bin positiv überrascht von so viel Disziplin.

IMG_7637

Langsam nehmen sie in den Stuhlreihen Platz und es wird eine Geschichte vorgelesen. Im Haus gegenüber vom Projekthaus inzwischen Heimlichtuerei. Mein Freund Henning ist irgendwie verschwunden. Dafür sind die Nachbarn doch sehr erstaunt, dass da plötzlich der Nikolaus in ihrem Garten steht. Doch er hat keine Zeit mehr dort ein weiteres Schwätzchen zu halten. Er hat einen klaren Auftrag: Die Kinder von Sonflora besuchen. Er schultert seinen Sack, setzt die Sonnenbrille auf, schnappt sich sein Telefonbuch, in dem alles drin steht, was er wissen muss, zieht die Flipflops an und stiefelt (schlappt) in den Garten des Hauses gegenüber.

IMG_7644

Die Überraschung und der Jubel sind groß. Einzeln wird nun jedes Kind nach vorne geholt.

IMG_7646

Der Nikolaus lobt, was jedes Kind gut kann, welche positiven Eigenschaften es hat und in welchen Punkten es sich noch verbessern kann, z. B. mehr Hausaufgaben machen oder weniger die Mädchen ärgern. Jedes Kind bekommt ein Säckchen mit Erdnüssen und Mandarinen.

Alex (2) Edwin (3) Fabiola (2) Holman (4)

Nach mehr als einer Stunde kamen dann die Mitarbeiter und Freiwilligen dran. Die Kinder durften entscheiden, ob auch diese brav genug waren, um ein Säckchen zu bekommen und alle hatten Glück.

Nach getaner Arbeit nahm der nun doch leicht verschwitzte Nikolaus ein Taxi nach Alaska. Nun konnten die Kinder noch ein Stündchen auf der Cancha toben – Fußball spielen, Springseil hüpfen oder Twist spielen.

IMG_7898 IMG_7902 IMG_7937 IMG_7952

Henning, inzwischen aus der Mittagspause zurück und leider alles verpasst, spielte Fußball. Ein paar Kinder meinten zu mir, dass er der Nikolaus sei, aber das wüsste ich ja wohl.
Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Stück Obst und einen pinken Donut. Dann hieß es leider schon: Aaaaadiiiióooos!!

IMG_7973

Verfasserin: Lena (Sonflora Deutschland) (links, mit Nikolaus)

IMG_20141204_141315

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: